Startseite
Kontakt
Impressum
Ansprechpartner
Gaststätten / Restaurants
Übernachtungen
 neu im Markt ...            11.11.2016: Hessenbett, Gelnhausen,             20.09.2016: Bürgerservice Stadt Schlüchtern, Büro für Tourismus, Kultur, Freizeit, Schlüchtern,             08.09.2016: Pension "Zum Mohr", Birstein,             19.07.2016: Landgasthof Alte Rainsmühle, Sinntal/Oberzell,             26.04.2016: Ferienwohnung Spessartwald, Steinau/Seidenroth,             03.11.2015: FeWo Familie Günther, Gelnhausen,             09.09.2015: Pension Appartment Huttental, Bad Soden-Salmünster,             09.09.2015: Ferienwohnung Huttental, Bad Soden-Salmünster,             21.07.2015: Fewo Annette, Bad Orb,             16.07.2015: Ferienhaus "Haus an der Bieber", Biebergemünd-Bieber,                
Portal-Suche
Hohe Straße  mehr...
Auf den Spuren von Sebastian Kneipp  mehr...
Geschichte & Geschichten entlang der Birkenhainer Straße   mehr...
Newsletter
 Ihre eMail-Adresse
 


Login
 
Naturpark Spessart
Auf Entdeckungstour im Naturpark Spessart

Der Spessart ist eines der größten geschlossenen Waldgebiete Deutschlands.
Das Main-Viereck, im Osten durch die Täler von Sinn und Saale verlängert und im Norden durch das Kinzigtal begrenzt, bildet die natürliche Grenze der beiden Spessart-Naturparke in Hessen und Bayern.
Der Naturpark Hessischer Spessart mit rund 74.000 ha Größe und der Verein Naturpark Spessart in Bayern mit 170.000 ha sind zwei von derzeit 93 Naturparken in Deutschland. Sie weisen die vielfältigsten Landschaftsformen auf.

Ausgehend von der Bulau bei Hanau-Wolfgang, dem Langenselbolder Buchberg, das Freigerichter Hügelland, dem Vorspessart, dem Biebergrund, dem Hochspessart, Jossgrund, Sinngrund und Kinzigtal und dem vielfältigen Bergwinkel mit den Rhön-Vorbergen hat jede Landschaft ihren eigenen Reiz und ihre Besonderheit sowohl für den Wanderer als auch den Natur- und Kulturfreund.
Viele seltene Pflanzen sind im Spessart zu finden, wie beispielsweise die Schachblume, der Europäische Siebenstern, das Zweiblättrige Schattenblümchen, der Rundblättrige Sonnentau und die Türkenbundlilie.
In Naturparken werden die Schönheit, Eigenart und Vielfalt der Landschaft und Natur bewahrt.
Gleichzeitig haben sie eine herausragende Bedeutung für die Erholung der Bevölkerung.

Eines der Hauptziele, die in einem Naturpark verfolgt werden, lautet, die Natur als Erholungsraum erlebbar zu machen.
So werden landschaftsbezogene Erholungseinrichtungen wie Liegewiesen, Grill-, Zelt- und Spielplätze sowie Kneippanlagen angeboten und unterhalten.
Der Spessart wird aufgrund seiner räumlichen Nähe zum Ballungsraum Rhein-Main nicht nur gerne zur Wochenend- oder Feierabenderholung aufgesucht, sondern ist auch häufig das Ziel für einen erholsamen Sommerurlaub oder eine Kur in den bekannten Heilbädern Bad Orb und Bad Soden-Salmünster.

Gut markierte Wander- und Rundwanderwege für kurze Spaziergänge oder auch mehrstündige Wanderungen erschließen dem Besucher die ausgedehnte Waldlandschaft des Spessarts.
Aber auch mehrtägige Wanderungen (Wandern ohne Gepäck) entlang früherer Handelsstraßen wie dem „Eselsweg“ oder der „Birkenhainer Straße“ bieten sich an.
Naturpark Hessischer Spessart
  Imagebroschüre
Gastgeber ABC




Gastgebersuche
Wanderweg eröffnet ungeahnte Perspektiven auf die Spessartlandschaft  mehr...
Umweltmesse 2010