Startseite
Kontakt
Impressum
Ansprechpartner
Gaststätten / Restaurants
Übernachtungen
 neu im Markt ...            11.11.2016: Hessenbett, Gelnhausen,             20.09.2016: Bürgerservice Stadt Schlüchtern, Büro für Tourismus, Kultur, Freizeit, Schlüchtern,             08.09.2016: Pension "Zum Mohr", Birstein,             19.07.2016: Landgasthof Alte Rainsmühle, Sinntal/Oberzell,             26.04.2016: Ferienwohnung Spessartwald, Steinau/Seidenroth,             03.11.2015: FeWo Familie Günther, Gelnhausen,             09.09.2015: Pension Appartment Huttental, Bad Soden-Salmünster,             09.09.2015: Ferienwohnung Huttental, Bad Soden-Salmünster,             21.07.2015: Fewo Annette, Bad Orb,             16.07.2015: Ferienhaus "Haus an der Bieber", Biebergemünd-Bieber,                
Portal-Suche
Hohe Straße  mehr...
Auf den Spuren von Sebastian Kneipp  mehr...
Geschichte & Geschichten entlang der Birkenhainer Straße   mehr...
Newsletter
 Ihre eMail-Adresse
 


Login
 
Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Tourismus wirbt mit vier großen Aktionen

Mit vier großen Aktionen wirbt das Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Tourismus des Main-Kinzig-Kreises für Verzehr heimischer Produkte. Unter der Dachmarke „Route 66- schlemmen und die natur genießen“ sollen sich Bürger und Gäste die Spessartforelle, den Spargel, die auf heimischen Streuobstwiesen angepflanzten Äpfel und das Wildbret des Spessarts munden lassen.

Fischwochen

Zur Produktvermarktung gehören die Forelle und andere Fischarten des Spessarts und des Kinzigtals. Während der Fischwochen wollen unter dem Motto 'F®isch gefischt im Zauberwald Spessart' das Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur,Sport und Tourismus des Main-Kinzig-Kreises und die Mein-Spessart Hotel-Tourismuskooperation 'Mein Spessart-Mein Zauberwald' in einer gemeinsamen Aktion die Forelle zum kulinarischen Markenartikel machen. Gaststätten, Restaurants und Hotels haben sich dieser Aktion angeschlossen und bieten ausgewählte Fischspezialitäten an. Eine eigene Speisekarte mit speziellen Fischmenüs weist auf die Spezialitäten hin.

Spargel- Gala (April – Juni)

Die Spargel-Gala ist die absolute Attraktion unter diesen anerkannten Vermarktungsaktionen. Mit dieser Aktion will das Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Tourismus auf touristische und kulinarische Attraktionen im Main-Kinzig-Kreis aufmerksam machen. Unter der Dachmarke „Route 66 ... schlemmen und die Natur genießen“ sollen Bürger aus der näheren und weiteren Umgebung nicht nur die Schönheiten der Natur im Vogelsberg und Spessart genießen, sondern sich während der Spargelzeit in den Gaststätten entlang der Autobahn A 66 auch am Spargel erfreuen. „Schlemmen“ für die Familie ist angesagt. Über 20 Gaststätten, die sich beim Veranstalter, dem Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Tourismus, für diese Aktion gemeldet haben, bieten zur Spargel-Gala vom April bis Juni besondere Menüs an. Kinder bis 12 Jahre erleben nach dem Menü in den Gaststätten eine besondere Überraschung: Sie erhalten eine kostenlose Eintrittskarte zum Besuch der Erlebnisparks in Steinau.
Informationen zum Spargel gibt´s auf dem Gemüsehof Wurbs in Hanau Klein-Auheim und auf dem Hof von Bauer Würfl in Gründau-Lieblos. Dort werden auch Spargelfeste gefeiert. Auch das bekannte Spargelfest in Niederrodenbach ist Bestandteil dieser Aktion.


Apfel Gala

Nicht jeder Landstrich in unserer Republik hat das Glück, in nahezu jeder Beziehung über solche Bandbreite an Kultur- und Naturattraktionen zu verfügen wie der Main-Kinzig-Kreis, also die Region zwischen Spessart, Kinzigtal und Vogelsberg. Eine dieser Naturattraktionen ist zweifellos der Reichtum an Streuobstwiesen und damit an verschiedensten Sorten von Äpfeln. Geradezu berühmt ist die Rhein-Main-Region mit dem Main-Kinzig-Kreis für die Produkte, die daraus gewonnen werden, vor allem Apfelsaft und Apfelwein, bekannt als das „Stöffche“. Aber auch in den Küchen zahlreicher gastronomischer Betriebe im Kreis hat man sich wieder auf den Apfel besonnen und bietet insbesondere zur herbstlichen Erntezeit wiederentdeckte oder auch neu kreierte Köstlichkeiten rund um die „Götterfrucht“ an.
Im Herbst eröffnet das Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Tourismus des Main-Kinzig-Kreises die Apfel Gala. Der Apfel wird mit all seinen Facetten im Rahmen der Dachmarke „Route 66 … schlemmen und die Natur genießen“ als Markenzeichen dieser Region positioniert.


Wild(e) Zeiten (November bis Januar)

Das von der Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen“ als Qualitätsmarke zertifizierte Wildbret ist Identitätsmerkmal einer ganzen Region zwischen Vogelsberg und Spessart und zwischen Main und Kinzig. Der Main-Kinzig-Kreis mit seinem Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Tourismus und seine Kooperationspartner, darunter bekannte Gaststätten der Region, vor allem aber die Forstämter in Schüchtern, Burgjoß und Wolfgang, werben unter der Dachmarke „Route 66- Schlemmen und die Natur genießen“ für das Wild als herausragendes und qualitativ hochwertiges Nahrungsprodukt für die Menschen dieser Region und vor allem auch für die Gäste in den heimischen Gaststätten und Restaurants. Von November bis Januar sind Wild(e) Zeiten angesagt. Der Vorteil für den Verbraucher: Er kann den Weg des Wildbratens vom heimischen Jagdrevier bis in den Kochtopf nachvollziehen, hat also die Gewissheit eines einwandfreien Nahrungsmittels, sei es vom Reh, Hirsch oder Wildschwein. Wild aus den Wäldern der Region, Wildfleisch, Wildwurst und Wildschinken aus der Heimat der Spessarträuber, der Wildtopf oder gar die Wildereien gehören auf jeden Tisch. Das Wildbret wird vor allem in den heimischen Forstämtern angeboten.
  Imagebroschüre
Gastgeber ABC




Gastgebersuche
Wanderweg eröffnet ungeahnte Perspektiven auf die Spessartlandschaft  mehr...
Umweltmesse 2010