Startseite
Kontakt
Impressum
Ansprechpartner
Gaststätten / Restaurants
Übernachtungen
 neu im Markt ...            11.11.2016: Hessenbett, Gelnhausen,             20.09.2016: Bürgerservice Stadt Schlüchtern, Büro für Tourismus, Kultur, Freizeit, Schlüchtern,             08.09.2016: Pension "Zum Mohr", Birstein,             19.07.2016: Landgasthof Alte Rainsmühle, Sinntal/Oberzell,             26.04.2016: Ferienwohnung Spessartwald, Steinau/Seidenroth,             03.11.2015: FeWo Familie Günther, Gelnhausen,             09.09.2015: Pension Appartment Huttental, Bad Soden-Salmünster,             09.09.2015: Ferienwohnung Huttental, Bad Soden-Salmünster,             21.07.2015: Fewo Annette, Bad Orb,             16.07.2015: Ferienhaus "Haus an der Bieber", Biebergemünd-Bieber,                
Portal-Suche
Hohe Straße  mehr...
Auf den Spuren von Sebastian Kneipp  mehr...
Geschichte & Geschichten entlang der Birkenhainer Straße   mehr...
Newsletter
 Ihre eMail-Adresse
 


Login
 
Es war einmal... Die Deutsche Märchenstraße
zum Vergrößern bitte anklickenSo fangen die Märchen der Brüder Grimm an. Jacob und Wilhelm Grimm haben mit ihrer Sammlung der Kinder- und Hausmärchen Weltruhm erlangt. Die 250 Märchen sind mittlerweile in 160 Sprachen übersetzt und wurden nach der Bibel zur am weitesten verbreiteten Literatur in der Welt. Jacob und Wilhelm Grimm gelten als die Begründer der Germanistik.

Die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm wurden 1785 und 1786 in Hanau geboren. Leider wurde das Geburtshaus 1945 zerstört und nur eine Gedenkplatte erinnert noch an das Gebäude. An die Märchen-sammler und Sprachenforscher erinnert aber das Denkmal, das den Marktplatz vor dem Rathaus schmückt und Ausgangspunkt der deutschen Märchenstraße ist; ferner das Schloss Philippsruhe, das als Museum den Brüdern Grimm einen Raum gewidmet hat. Seit 1983 verleiht die Stadt Hanau einen Brüder-Grimm-Preis.

Außerdem finden in Hanau alljährlich die Brüder-Grimm-Märchenfestspiele statt. Sie sind eines der meistbesuchten Freiluft-Festivals in Deutschland. Der Spielplan ist im Internet unter www.hanau.de zu finden.

Im Jahr 1791 zog die Familie von Philipp Wilhelm Grimm mit Jacob und Wilhelm von Hanau nach Steinau in das damals bereits über 200 Jahre alte Amtshaus (erbaut 1562).

Das Amtshaus, ein prachtvolles Renaissancegebäude, ist heute weltweit als Brüder-Grimm-Haus Steinau bekannt. In 18 Räumen wird eine umfangreiche Ausstellung gezeigt. Einer der beiden Schwerpunkte ist die Kindheit und Jugend der Brüder Grimm. Malerbruder Ludwig Emil Grimm hat sich als Zeichner und Radierer der Romantik einen Namen gemacht. Seine humorvollen Skizzen vermitteln einen Einblick in das Leben und Arbeiten der Grimms. Einige seiner Werke sind im Brüder- Grimm-Haus zu bewundern.
Der zweite Schwerpunkt ist dem Thema Märchen gewidmet. In neun Räumen wird die internationale Überlieferungstradition der „Dichtungen des Volkes“ dargestellt.
Das Marionettentheater „Die Holzköppe“ spielt samstags und sonntags um 15 Uhr so schöne Märchen wie „Frau Holle“, „Schneeweißchen und Rosenrot“ oder die „Bremer Stadtmusikanten“. Im Sommer finden fast täglich mehrere Aufführungen statt.
Im Renaissanceschloss gleich nebenan warten auf den Besucher das Schlossmuseum, eine Grimm-Ausstellung sowie eine Puppentheater-Ausstellung.


In der Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße wurde 1975 die Arbeitsgemeinschaft „Deutsche Märchenstraße“ gegründet. Sie ist eine der ältesten und beliebtesten Ferienrouten Deutschlands und reicht über 600 km von Hanau bis nach Bremen. Lebensstationen der Brüder Grimm und die Orte und Landschaften, in denen ihre Märchen beheimatet sind, reihen sich zu einem fabelhaften Reiseweg aneinander. Im Main-Kinzig-Kreis gehören neben Steinau und Hanau auch Gelnhausen und Bad Orb dieser Arbeitsgemeinschaft an.

Weitere Auskünfte erteilen:

Verein „Deutsche Märchenstraße“
Kurfürstenstr. 9
D-34117 Kassel
0 56 1 / 92047911
0 56 1 / 92047930
info@deutsche-maerchenstrasse.de
www.deutsche-maerchenstrasse.de

Verkehrsbüro der Stadt Steinau
Brüder-Grimm-Straße 70
36396 Steinau
0 66 63 / 96 31-0
0 66 63 / 96 31-33
verkehrsbuero@steinau.de
www.steinau.de

Touristinformation Hanau
Am Markt 14 - 18
63450 Hanau
0 61 81 / 295-950
0 61 81 / 295-959
touristinformation@hanau.de
www.hanau.de

Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Tourismus
Barbarossastraße 24
63571 Gelnhausen
0 60 51 / 85 13 7 -16/21
0 60 51 / 85 13 7 20
tourismus@mkk.de
mkk-tourismus-spessart.de
  Imagebroschüre
Gastgeber ABC




Gastgebersuche
Wanderweg eröffnet ungeahnte Perspektiven auf die Spessartlandschaft  mehr...
Umweltmesse 2010